Angebote zu "Lost" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Lost Places Magdeburg
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als ästhetischen Genuss des Morbiden fängt Marc Mielzarjewicz das architektonische Siechtum einst imposanter Bauwerke ein und dokumentiert nach seinen bereits drei erschienenen Bänden Halle, Leipzig und Beelitz-Heilstätten erneut den langsamen Abschied von Industrialisierungsbauten dieses Mal in Magdeburg. Dabei spielt er in gewohnter Manier geschickt mit Licht, Schatten und Formen, was nicht erst seit diesem Band als Markenzeichen seiner Fotokunst bezeichnet werden darf. Da einige Gebäude bereits abgerissen sein dürften oder in absehbarer Zeit werden, kommt dem Bildband ´´Lost Places Magdeburg´´ wie schon seinen Vorgängern die Rolle des Zeitzeugen einer unwiderruflich verlorenen Vergangenheit zu letztlich auch da, wo die Gebäude restauriert oder modernisiert wurden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Lost Places Magdeburg als Buch von Sabine Ullri...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lost Places Magdeburg:Spuren der Zeit Sabine Ullrich, Marc Mielzarjewicz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Die letzten Tatrabahnen (Wandkalender 2019 DIN ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ersten Tatras aus tschechischer Produktion lösten in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre viele Altbau-Straßenbahnwagen in der DDR ab. Die Städte Leipzig, Dresden und Halle/Saale setzten diese Fahrzeuge zuerst ein. Später erhielten auch kleinere Straßenbahnbetriebe Tatrabahnen aus Prag. In den neunziger Jahren erfolgte noch eine Modernisierung dieser Wagen, ein Einsatzende war aber schon in Sicht. In Erfurt und Magdeburg fahren heute keine Tatras mehr im regulären Verkehr. In kleineren Städten, wie Görlitz oder Frankfurt/Oder kann man sie noch antreffen. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die letzten Tatrabahnen (Wandkalender 2019 DIN ...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ersten Tatras aus tschechischer Produktion lösten in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre viele Altbau-Straßenbahnwagen in der DDR ab. Die Städte Leipzig, Dresden und Halle/Saale setzten diese Fahrzeuge zuerst ein. Später erhielten auch kleinere Straßenbahnbetriebe Tatrabahnen aus Prag. In den neunziger Jahren erfolgte noch eine Modernisierung dieser Wagen, ein Einsatzende war aber schon in Sicht. In Erfurt und Magdeburg fahren heute keine Tatras mehr im regulären Verkehr. In kleineren Städten, wie Görlitz oder Frankfurt/Oder kann man sie noch antreffen. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das Leichenpuzzle von Anhalt
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Pitaval aus den finsteren menschlichen Niederungen Nach acht Büchern mit authentischen Kriminalfällen, die sich größtenteils im ehemaligen Bezirk Magdeburg zugetragen haben, meldet sich der Autor nun mit neun Fällen zurück, in denen die Kriminalpolizei des Bezirkes Halle ermittelte. Kaufholz kommt damit dem Wunsch seiner treuen Leserschaft nach einer Fortsetzung nach. Die aktuelle Sammlung wendet sich sowohl an die Freunde wahrer Kriminalfälle als auch an Leser, die sich für die Ermittlungsarbeit der DDR-Polizei im historischen Kontext interessieren. Das Buch beginnt mit einem Polizistenmord in Bad Bibra, ein Jahr vor Gründung der DDR, und spannt sich bis zu einem Kunstraub in Dessau im Februar 1990, der sowohl die DDR-Justiz als auch später den Bundesgerichtshof beschäftigte. Politischen Sprengstoff barg ein Mord in Halle im Jahr 1988. 14 Jahre nach der Tat wollte Ministerpräsident Reinhard Höppner den zu lebenslanger Haft Verurteilten begnadigen und löste damit einen Proteststurm aus. Der Titelfall aus dem Jahr 1962 befasst sich mit einem Verbrechen, dass in der DDR recht selten war - ein Mord mit anschließender Zerstückelung der Leiche

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot